Es lässt mich nicht los! Und es wird weitergehen. Ich steh zu sehr auf Dorian und Kleinert und auf das, was entfesselt wird, wenn die beiden aufeinander losgehen, als dass ich da jetzt schon einen Strich drunter ziehen könnte. Darum wird es einen zweiten Teil von Menschenkino geben.
Allerdings noch nicht sofort, denn es gilt meine Daddy-Karriere anzukurbeln.

Ganz großes Aber: Natürlich bin ich bis jetzt nicht untätig gewesen. Es gibt bereits eine Handlungsskizze, neue, aufregende Charaktere und spannende Orte. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es eine Prise internationaler werden wird. Ich habe in den vergangenen zwölf Monaten faszinierende Plätze kennengelernt, die irgendwie ihren Weg ins neue Buch finden sollen. Außerdem  wird eine undurchschaubare Frau eine wichtige Rolle spielen.

Was ich jetzt brauche, ist eine große Portion Zeit. Mit dieser Grundvoraussetzung werde ich mich wegschließen und damit beginnen, Handlungsfäden zu spinnen.

Wer weiß, was dabei rauskommen wird?!